Abfederungsmassnahmen Kulturschaffende

Copyright: Abteilung Kultur Basel-Stadt / Moritz Schermbach

In der Kultur ist der Anteil von Kulturschaffenden, die selbständig erwerbend oder freischaffend sind, und dadurch weder von Kurzarbeit erfasst werden noch durch eine Arbeitslosenversicherung abgesichert sind, hoch. Kulturschaffende können Erwerbsersatzentschädigung beantragen sowie zusätzlich Nothilfe. Kulturschaffende können sich indes an Transformationsprojekten beteiligen. Ausserdem können die Kulturschaffenden Ausfallentschädigung beantragen. 

nach oben

Corona-Erwerbsersatzentschädigung für Selbständige

Selbständigerwerbende, die wegen behördlicher Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus Erwerbsausfälle erleiden, können bei ihrer Ausgleichskasse einen Antrag auf Corona-Erwerbsersatzentschädigung stellen, sofern für diese Zeit nicht bereits eine andersweitige Entschädigung oder Versicherungsleistung ausgerichtet wird. Dafür ist die Ausgleichskasse zuständig, bei welcher Sie Ihre AHV-Beiträge bezahlen. Auf der Webseite der Ausgleichskasse Basel-Stadt finden Sie die Kontaktdaten der Ausgleichkassen sowie weitere Informationen. 

nach oben

Nothilfe zur Deckung der unmittelbaren Lebenshaltungskosten

Kulturschaffende, die aufgrund der Erwerbsaufälle wegen der staatlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht sind, können zur Deckung der unmittelbaren Lebenshaltungskosten Nothilfen erhalten, soweit dies nicht über die Entschädigung für Erwerbsausfall sichergestellt ist. Diese Soforthilfe ist für Personen vorgesehen, die hauptberuflich im Kultursektor arbeiten und ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Neu ist es nicht mehr relevant, ob die kulturschaffende Person selbständig erwerbend, angestellt oder freischaffend ist. Zuständig für die Nothilfen ist Suisseculture Sociale.

nach oben

Unterstützungsbeiträge an Transformationsprojekte

Neu können auch Beiträge an Transformationsprojekte gesprochen werden. Damit werden Projekte unterstützt, mit denen Kulturunternehmen (rechtliche Person wie eine GmbH oder ein Verein) eine Anpassung an die durch die Corona-Pandemie veränderten Verhältnisse bezwecken und mit denen sie eine strukturelle Neuausrichtung oder nachhaltige Publikumsgewinnung erreichen wollen. Auch Kulturschaffende können sich an Transformationsprojekten beteiligen. Hierfür können auch neue Trägerschaften gegründet werden.

nach oben

Ausfallentschädigung für Kulturschaffende

Am 18. Dezember 2020 hat der Bundesrat beschlossen, dass Kulturschaffende wiederum Ausfallentschädigung beantragen können. Entsprechende Gesuche können ab Januar 2021 eingereicht werden. Detaillierte Informationen dazu folgen so rasch als möglich. 

nach oben